Gesichtsyoga

Für weniger Falten, Zähneknirschen, Spannungskopfschmerz und Migräne. Was teure Cremes nicht schaffen.

Mit gezielten Übungen (die Spaß machen und gute Laune bringen) wird die Durchblutung deutlich verbessert und auch das kommt dabei Lymphsystem in Bewegung. Damit wird dein Gesichtsgewebe auf eine tiefgehende Weise gepflegt, die mit einer Creme oder Gesichtsmaske unmöglich zu erreichen ist. Gesichtsyoga lässt dich freundlicher aussehen.

Mit zunehmendem Alter verlieren wir 30 bis 40 % an Muskelmasse. Auch dein Gesicht braucht Sport! Durch gezielten Muskelaufbau stoppst du diesen Abwärtstrend nicht nur, sondern kannst ihn sogar rückgängig machen. So zauberst du Jahre aus deinem Gesicht weg.

Gesichtsyoga hat die uralte Praxis von Mudras mit Zunge und Augen verfeinert und an die Bedürfnisse der Menschen von heute angepasst, was eine feine Sache ist.

Gesichtsyoga verbessert deine Laune, nicht durchs Grimassenschneiden. Ein entspannter Gesichtsausdruck wirkt sich aber auch nach innen, also auf deine Seele, aus. Das besagt die sogenannte „Facial Feedback Hypothese“. Wenn du lächelst, lächelt auch deine Seele. Der yogische Faceforming hat auch einen großen gesundheitlichen Nutzen, denn es hilft bei Migräne, chronischen Spannungskopfschmerzen, Zähneknirschen und Kieferproblemen.

Gesichtsyoga geht mit dem Gesicht schonender um als Gesichtsgymnastik. Es gibt Atemübungen, die das Gesicht erstrahlen lassen, die Haut braucht viel Sauerstoff. Es trainiert die Achtsamkeit im Alltag, damit du aufhören kannst, mit willkürlicher Mimik unnötige Falten zu bilden.

Klingt doch super, oder? Ich bin von den Übungen begeistert. Die Wirkung innerlich und äußerlich ist unmittelbar.

Die nächsten Gesichtsyoga-Termine

am 22.05.21 15:00-17:00
am 19.06.21 15:00-17:00